Die "Kleiderbörse" wird zur "Schatzkiste"

Ein neues Angebot hat einen neuen Namen. Ab August wird es im Kinderschutzbund Celle keine "Kleiderbörse" mehr geben.
Das bedeutet, dass die Kleidung für Erwachsene nicht mehr angeboten wird.
Stattdessen, wird der Laden jetzt "Schatzkiste" heißen und es werden Kinder -und Jugendkleidung angeboten sowie Schuhe für dieses Alter und Spielzeug. Zudem wird es weiterhin Handtücher und Bettwäsche geben, weil das immer in den Familien benötigt wird. Den Namen haben die Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes im Wahlverfahren entschieden. Es symbolisiert, dass es sich lohnt vorbei zu schauen, da sich teilweise wahre Schätze zwischen den Sachen verbergen.
Die Kleidung und alles andere ist gut erhaltene Ware, die dem Kinderschutzbund gespendet wird. Sie werden von ehrenamtlichen Kräften sortiert. Hier wird ganz viel Energie und Zeit reingegeben“, so Silvia Seibel, Geschäftsführerin des Vereins.
"Unsere freundlichen Kolleginnen der "Schatzkiste" freuen sich, viele kleine und große Besucher/innen sowie Eltern begrüßen zu dürfen", so Silvia Seibel.

schatzkiste plakat