Aktionstag gegen häusliche Gewalt  im Hölty-Gymnasium

plakatMit dem Theaterstück "Das Buch von allen Dingen", das auf dem gleichnamigen Kinderroman des niederländischen Autors Guus Kuijer basiert, machte die Theater-AG des Hölty-Gymnasiums am vergangenen Freitag in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt von Stadt und Landkreis Celle auf Hilfsangebote in Fällen von häuslicher Gewalt aufmerksam.
Vor Beginn der Aufführung konnten sich die Gäste bei den Vertretern des Arbeitskreises über deren Angebote informieren. Wer Hilfe sucht, weil in der Familie Gewalt ausgeübt wird, kann sich u. a. an folgende Organisationen wenden: Polizei Celle, Jugendamt von Stadt und Landkreis Celle, Weisser Ring (Unterstützung von Kriminalitätsopfern), Stiftung Linerhaus (Täterarbeit), Gleichstellungsbeauftragte von Stadt und Landkreis Celle, Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Celle, Stiftung Opferhilfe Niedersachsen, Frühe Hilfen/Kinderschutz – Stadt Celle, Haus der Familie/BISS Beratungsstelle – Der Paritätische, Autonomes Frauenhaus Celle e.V., Kinderschutzbund Celle e.V..

Weiterlesen: Aktionstag gegen häusliche Gewalt im Hölty-Gymnasium

Tag für gewaltfreie Erziehung
Deutscher Kinderschutzbund Celle informiert

Tag für gewaltfreie ErziehungAm Samstag, 30. April ist der Internationale Tag für gewaltfreie Erziehung.
Zu diesem Anlass fordert der Kinderschutzbund das gewaltfreie Aufwachsen aller Kinder.

Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung.
Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere
entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.
§1631 Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch

Weiterlesen: Tag für gewaltfreie Erziehung

Brief an den Herrn Bundespräsident zum Asylpaket II

Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, hat Bundespräsident Joachim Gauck in einem Brief aufgefordert, das von Bundestag und Bundesrat verabschiedete Asylpaket II zu blockieren. Erst wenn der Bundespräsident ein Gesetz unterzeichnet, kann es in Kraft treten.

Den vollstäniden Brief finden Sie hier...

Elternprojekt „Fit für Kind und Kegel“ vom Kinderschutzbund Celle wird zu 100% vom Rotary Gemeindienst Celle Schloss finanziert

Elternprojekt "Fit für Kind und Kegel" Im Namen aller Beteiligten bedanken sich die Projektkoordinatorinnen Gundy Hotopp und Frauke Fuchs beim Rotary Gemeindedienst Celle Schloss, die diese wertvolle Arbeit mit den Eltern möglich machen.

Der Kinderschutzbund konnte, in Kooperation mit der Stiftung Linerhaus, zum zweiten Mal einen Vertiefungskurs mit ehemaligen Teilnehmerinnen des Elternprojektes „Fit für Kind und Kegel“ anbieten. Hierzu trafen sich 9  Mütter aus den Kursen 2013 und 2014. Da die Inhalte für die Treffen gemeinsam festgelegt wurden, hatten die Teilnehmerinnen sehr abwechslungsreiche und interessante Vormittage. An fünf Tagen trafen sich die Teilnehmerinnen aus Stadt und Landkreis Celle für jeweils 4 Std. im Café Amboss auf dem Gelände der „Alten Schmiede“. Das Café war als Schulungsraum dafür sehr geeignet, da theoretisches und praktisches Wissen praktikabel umgesetzt werden konnte.
Es wurde gebacken, genäht und gebastelt. Es wurden Informationen zum Thema Beratung in Celle, Aufgaben des Allgemeinen Sozialdienstes (ASD), Bildung und Teilhabe, Feiern in unterschiedlichen Kulturen sowie Ernährungsberatung, an die Kursteilnehmerinnen vermittelt.
Außerdem fand ein gemeinsam gestalteter Ausflug mit Picknick auf dem Abenteuerspielplatz Lobetal statt.
Für den Austausch untereinander blieb natürlich auch genügend Zeit.

Im Namen aller Beteiligten bedanken sich die Projektkoordinatorinnen Gundy Hotopp und Frauke Fuchs beim Rotary Gemeindedienst Celle Schloss, die diese wertvolle Arbeit mit den Eltern möglich machen.

NEIN zu Gewalt an Frauen„NEIN zu Gewalt an Frauen!“

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen "NEIN zu Gewalt an Frauen!" Der Ortsverband Celle beteiligt sich an der Fahnenaktion. Vielleicht haben Sie ja die entsprechende Fahne in unserem Fenster berreits gesehen.

Weitere Informationen hier...