Hilfe zur Corona-Krise

Liebe Eltern,
Ihre Kinder sind nun ohne Unterbrechung zuhause, das ist für viele Familien eine neue Situation. Das allerwichtigste dabei ist sicherlich, trotz allem einen respektvollen Umgang miteinander zu pflegen und Ruhe zu bewahren. Je entspannter Sie sind, desto entspannter werden auch Ihre Kinder sein. Natürlich hat auch die altersgerechte Beschäftigung miteinander und untereinander einen hohen Stellenwert. Dazu können Sie einige wichtige Tipps im weiteren Verlauf auf dieser Seite ergründen. Sollten Sie auch noch gute Ideen mit beisteuern können, stellen wir diese gerne mit auf das Portal.  
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Kinderschutzbund Celle

Bei Anzeichen auf das Corona-Virus:
Der Kinderschutzbund kann keine medizinischen Auskünfte erteilen. Uns ist aber wichtig Ihnen mitzuteilen, dass wir bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus innerhalb der Familie, zur telefonischen Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt raten. Im Quarantänefall ist das Gesundheitsamt vor Ort für die individuelle Maßnahmenplanung zuständig.

Angebote für Kinder:


Informationen aus dem Bundesministerium für Familien:  

Wenn es zuhause schwierig wird:

Sollten Familien mit Kindern Hilfebedarf auf Grund einer angeordneten Quarantäne haben, ist das Jugendamt Celle Tel. 05141/9164343 (Zentrale) der richtige Ansprechpartner.
Im Beratungsfall können Sie Unterstützung erhalten durch:

  • Die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Celle. Diese ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar. Die Offenen Sprechstunden werden in telefonische Sprechzeiten umgewandelt und ausgedehnt. Von Montag - Freitag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr sowie von Montag - Donnerstag zwischen 14:00 und 16:00 Uhr stehen sie für Fragen von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern  zur Verfügung (Tel. 05141/916 4400).
  • Wichtige Hinweise für den veränderten Familienalltag. Diese gibt Anja Werner, Leiterin der Erziehungsberatungsstelle, in einem 5 teiligen Interview mit Celle heute unter: https://celleheute.de/familienalltag-der-corona-krise-teil-1
  • Die Hotline der städtischen Jugendarbeit. Sie steht unter dem Motto „Wir sind für Euch da! Wenn ihr Fragen habt, reden wollt oder Hilfe braucht!“ Bei Anruf unter (0 51 41) 12 54 40 gibt es Rat für junge Cellerinnen und Celler. Geschaltet ist die Hotline montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr. Der Jugendtreff Wietzenbruch (Juwi) ist über Instagram unter: Jugendtreff.Wietzenbruch zu erreichen.
  • Das Kinderschutz-Zentrum in Hannover, das telefonisch Montag bis Donnerstag von 9 – 13 Uhr unter 0511/3743478 erreichbar ist sowie per Email unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Auch das niedersächsische Sozialministerium macht großflächig auf Unterstützungsangebote aufmerksam. Unter www.kinderschutz-niedersachsen.de/ finden Sie auch ortsbezogen qualifizierte Beratungsangebote.
  • Und natürlich die Nummer gegen Kummer und das Elterntelefon:

Kinder- und Jugendtelefon 116111Elterntelefon 0800 1110550